Medinger, Unsere Art

Zeit für Reife. Und ein Gespür für Nuancen.

Spitzenweine wachsen im Weinberg. Als Kellermeister können wir nur erhalten und verfeinern, die Individualität eines jeden Weines optimal ausbauen, um so seinen ursprünglichen Charakter zu bewahren. Und dafür bekommen unsere Weine die Zeit, die sie brauchen.

Um unseren Rotweinen eine volle Tiefe zu geben, setzen wir hier auf traditionelle Maischegärung mit biologischem Säureabbau. Bei den Weißweinen legen wir großen Wert darauf, eine frische, spritzige Säure um die fruchtigen Aromen zu erhalten.

Eine moderne Kellertechnik ermöglicht es uns, die Weine besonders schonend auszubauen. Der fein abgestimmte Ausbau in Edelstahltanks, großen Eichenholz- und kleinen Barriquefässern sorgt für die kontinuierlich hohe Qualität unserer Weine. Neben modernen Gär- und Lagertanks aus Edelstahl arbeiten wir mit großen Eichenholzfässern und kleinen Barriquefässern (220 Liter). In den großen Eichenholzfässern reifen die Weine sechs bis zwölf Monate, während die Barriqueweine achtzehn bis vierundzwanzig Monate in den Fässern lagern.

 

Offen für Neues. Von den Klassikern geprägt.

Die Vielfalt unserer Weine kommt daher, dass wir Beruf und Hobby miteinander verbinden. Immer wieder bauen wir neue Rebsorten an – vorzugsweise Rotweine –, und damit eine perfekte Harmonie entsteht, machen wir uns immer auf die Suche nach dem perfekten Holz für einen bestimmten Wein.

Unser Ziel sind Weine, die den Charakter ihrer Gegend, ihrer Böden, ihres Klimas und "ihrer" Menschen wiedergeben: Weine mit Struktur, mit Kraft, aber auch mit Ecken und Kanten. Bei den Weißweinen steht neben dem Riesling noch Kerner, Sauvignon Blanc und Chardonnay auf den Hängen. Neben Trollinger und Lemberger setzen wir bei den Rotweinen verstärkt auf Schwarzriesling, Spätburgunder und Dornfelder. Und seit einigen Jahren erzielen wir auch mit Regent, Cabernet Cubin, Syrah und Acolon hervorragende Ergebnisse.